Wie alles begann - Armin Dornauer
16042
post-template-default,single,single-post,postid-16042,single-format-standard,bridge-core-2.9.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-27.6,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.8.0,vc_responsive
 

Wie alles begann

Armin Dornauer

Wie alles begann

Hier ein kurzer Flashback über meinen bisherigen Weg als Profisportler. Angefangen hat es denke ich so wie bei den meisten Skifahrern.

Über die Eltern zum Skifahren gekommen und sich in der Materie verloren! Ich lernte das Skifahren auf unserem Hausberg in Mayrhofen im Zillertal und machte schon in jungen Jahren die Pisten mit meinen Freunden unsicher. Für mich war zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben der Rennsport eher nebensächlich, ich hatte einfach Spaß am Skifahren.

Irgendwie packte mich die Leidenschaft für den alpinen Rennlauf dann aber doch noch und so kam es, dass ich mich im Alter von 9 Jahren dazu entschieden habe in die Skihauptschule Neustift zu gehen, wo ich meine Hauptschulzeit von 2010 bis 2014 verbrachte!

In diesen 4 Jahren konnte ich mich als Sportler, aber auch als Mensch sehr gut weiterentwickeln. Durch das regelmäßige Training, das ich vor der Skihauptschule nicht so hatte, habe ich mich als Skifahrer gut entwickelt, und hatte mehr Spaß daran als je zuvor und so kam es, dass ich mich entschieden habe alles dafür zu geben eines Tages der Beste zu sein.

Weiter ging es dann ins Skigymnasium Saalfelden von 2014-2019. Eine schöne und auch recht erfolgreiche Zeit. In meinem dritten Jahr in der Schule kam dann der Sprung vom Schülerläufer in die FIS. Durch eine solide und recht gute Saison wurde ich im Mai 2017 in den ÖSV aufgenommen, wo ich mich aktuell im Europacup nach vorne kämpfe!

LG euer Armin

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar

sechs + achtzehn =